Augenoptik Nicolai

Wir machen den Blick frei

Gleitsichtbrillen (Multifokalbrillen):


Gleitsichtbrillen werden meist von Menschen ab ca. 40 Jahren getragen.  Bei einer Gleitsichtbrille verändert sich die Glasstärke von oben nach unten kontinuierlich, so dass ein unsichtbarer Übergang geschaffen wird.  Die Gläser beinhalten viele (multi) verschiedene Glasstärken. Dies ermöglicht es dem Träger, stufenlos von fern bis nah deutlich zu sehen.  Man unterscheidet Vorderflächen-, Rückflächen- und Doppelgleitsichtgläser. Außerdem bekommt man sie in standardisierten oder in unterschiedlich ausgeprägten individuellen Varianten, bis hin zum „Maßanzug für die Augen“.  All dies beeinflusst die Größe der nutzbaren Sehbereiche, die im Glas zur Verfügung stehen, die Gewöhnung  und den Sehkomfort.